Kompetent im Netz – HGE-Schülerinnen präsentieren Medienprojekte in der Bibliothek Witten

Am 15. März trafen sich Medienexperten aus der Region in der Bibliothek Witten zu einem Fachtag „Kompetenz im Netz – Medienerziehung an schulischen und außerschulischen Lernorten“. Die Veranstaltung lieferte Hintergrundinformationen zur Frage, wie junge Menschen  digitale Medien nutzen und bot einen Einblick in die Stadtbibliothek Witten als außerschulischen Lernort. In einer „Lightning Session“ im Lesecafé präsentieren HGE-Schülerinnen medienbezogene Projekte. Sarah Lenzen (Pädagogik LK Q2) stellte einen Workshop zum Thema „Cybermobbing“ vor, den die Pädagogik-Schüler 2016 selbst entwickelt und mit 200 Schülerinnen und Schülern aus der Jahrgangsstufe 5 und 6 durchgeführt und wissenschaftlich ausgewertet hatten.

Weronika Jarosz (Pädagogik LK Q2) stellte die „Handy-Challenge“ vor, eine Art Wettbewerb, den die Pädagogik-Schüler organisiert hatten und der die Fünft- und Sechstklässler für den bewussten und verantwortlichen Umgang mit mobilen Geräten sensibilisieren sollte. Schließlich präsentierte HGE-Lehrerin Ulrike Pacht zusammen mit drei Schülerinnen aus ihrem Pädagogik-Q1-LK ein Projekt zur Spielpädagogik, das im letzten Schuljahr in Kooperation mit der AWO durchgeführt wurde.

15. 3. 2017 Michael Weigend