Am Dienstag, den 18.12.2018 endete vor den Weihnachtsferien die erste Runde des Projekts „JuleA“ (Jung lehrt Alt) an der Holzkampschule. In acht Unterrichtseinheiten brachten die „Schüler-Lehrer“, Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe, ihren „Senior-Schülern“, Senioren der Generation 55+, Grundkenntnisse in den Fächern „Smartphone/Handy“ und „Tablet/PC“ erfolgreich bei. Durch die „Eins zu Eins“- Betreuung im Team war das Erfahrungsspektrum für die Senioren sehr groß, individuelle Fragestellungen und Schwierigkeiten im Umgang mit der Technik konnten so direkt beantwortet werden. Dies wurde von den Senior-Schülern sehr gelobt, ebenso die kostenlose Nutzung des Angebots. Auch die angenehme Atmosphäre und die vorbildliche Geduld der jungen Menschen im Zwiegespräch mit den Senioren fand besondere Anerkennung. Das ehrenamtliche Engagement der jungen Leute wurde mit einem Zertifikat des Landes NRW belohnt und wird als Nachweis für die Bewerbungsmappe von Nutzen sein. zb

 

Holzkampschüler spenden 24.013,78 für den Bau einer neuen Schule in Äthiopien

Zu Beginn dieses Schuljahres hatte die Holzkamp- Gesamtschule ein großes Ziel ausgerufen:

Wir bauen eine zweite Schule in Äthiopien!

Bei dem Besuch einer Gruppe des Vereins ‚Etiopia-Witten e.V.  im Februar diesen Jahres anlässlich der Einweihung der Holzkamp- Bassale in Mekele (der Partnerstadt Wittens in Äthiopien) hatten der Abteilungsleiter der Holzkamp- Gesamtschule, Bernd Schröder, und seine drei begleitenden Schüler Marius Sprang, Jan Siepmann und Robin Tiemann den Entschluss gefasst,  noch einmal helfen zu wollen, die schlechten Bedingungen in der Region Tigray zu verändern und eine Baumschule (die Schüler sitzen dort unter einem Baum und versuchen, zu lernen) durch einen gemauerten Schulbau mit 4 Klassenzimmern zu ersetzen.

Seit acht Jahren zeichnet die Ruhr-Universität in Zusammenarbeit mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung herausragende Facharbeiten aus. In diesem Jahr gehörten gleich zwei Schüler der Holzkamp-Gesamtschule zu den Preisträgern: Alexander Knuth (Informatik) und Nick Vowinkel (Chemie).

Verdiente Auszeichnung für unsere Franzosen

Für ihr besonderes Engagement bei den DELF-Sprachdiplom-Prüfungen in Nordrhein-Westfalen wurde die Holzkamp-Gesamtschule Witten geehrt. Neben dem außerschulischen Nachweis über französische Sprachkenntnisse zeigen die Schülerinnen und Schüler durch den Erwerb des Sprachdiploms ein besonderes Engagement, das über den üblichen Rahmen des Schulbetriebs hinausgeht.

Kann es der HGE gelingen, eine zweite Schule in Mekele zu finanzieren?

Nach der Einweihung der ‚Holzkamp Bassale‘ (s.Bericht an anderer Stelle der Homepage) wurden wir von Mitarbeitern der uns begleitenden Entwicklungsgesellschaft zu einem Ort in der Nähe von Mechoni gefahren. Die Eltern dort baten die Vertreter des Vereins ‚etiopia- witten e.V.‘ auch in diesem Fall zu helfen. Noch ergriffen von der Einweihung der Holzkamp- Bassale‘ waren wir ‚Holzkämper‘ uns einig, dass wir den Verein in dem Bemühen erneut unterstützen wollten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen