Im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 werden Berufsfelderkundungstage (SBO 6.1) durchgeführt. An drei Tagen erkunden die Schülerinnen und Schüler der HGE Berufsfelder genauer. Dazu gehen sie tagesweise in Betriebe oder zu Trägern. Voraussetzung dafür ist die eintägige Potenzialanalyse, die zuvor stattgefunden hat.

Im Rahmen der drei Berufsfelderkundungstage können die Schülerinnen und Schüler in unterschiedliche Berufsfelder hineinschnuppern. In dem von der Agentur Mark verwalteten Online-Buchungsportal für die Berufsfelderkundung stellen Betriebe der Region eintägige Praktikumsplätze zur Verfügung, die dann von unseren Schülerinnen und Schülern ausgesucht und gebucht werden können. Typische Berufsfelder sind beispielsweise Bauwesen und Architektur, Körperpflege und Dienstleistung, Medizin, Kunsthandwerk, Textilien, Bildung und Erziehung, Verkehr und Logistik, Elektrotechnik, Holz und Papier, Sozialwesen, Wirtschaft, Tourismus und Freizeit, Gesellschaftswissenschaften, Computer und Informatik, Landwirtschaft oder Lebensmittel usw.. Grundlage für die Auswahl der drei Berufsfelderkundungstage sind für unsere Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse ihrer persönlichen Potenzialanalyse.

Somit erhalten sie vielfältige Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder, die sie bei ihrer eigenen Berufsorientierung unterstützen sollen. Durch die praktische Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Berufsfeldern gelangen sie an realistische Vorstellungen von verschiedenen beruflichen Tätigkeiten und können ihre eigenen Interessen weiter entdecken.

Für ca. 5 bis 6 Stunden werden die Schülerinnen und Schüler mit einem ganzen Berufsfeld statt eines konkreten Berufs konfrontiert. Ziel ist die aktive Erkundung des Berufsfelds. Diesen Prozess begleiten die Klassenlehrer.

Im Vorfeld werden die Schülerinnen und Schüler im Politikunterricht auf die Berufsfelderkundungstage vorbereitet. So werden sie über ihre Rechte und Pflichten in der Arbeitswelt informiert, erhalten Informationen zum Jugendschutz und erarbeiten allgemeine Informationen zu den entsprechenden Berufsfeldern. Am Ende erhalten unsere Schülerinnen und Schüler eine Teilnahmebescheinigung für den Berufswahlpass.

Die Reflektion der Berufsfelderkundungstage findet im anschließenden Unterricht statt und wird in der Jahrgangsstufe 9 nochmals aufgegriffen. Anhand der Ergebnisse der Berufsfelderkundung können unsere Schülerinnen und Schüler das Betriebspraktikum in der Klasse 9 dann bewusster wählen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen