"Die gymnasiale Oberstufe setzt die Bildungs- und Erziehungsarbeit der Sekundarstufe I fort, vertieft und erweitert sie; sie schließt mit der Abiturprüfung ab und vermittelt die allgemeine Hochschulreife. Individuelle  Schwerpunktsetzung  und  vertiefte  allgemeine  Bildung führen auf der Grundlage eines wissenschaftspropädeutischen Unterrichts  zur  allgemeinen  Studierfähigkeit  und  bereiten  auf  die  Berufs- und Arbeitswelt vor." (APO-GOSt, §1 (2))Dieser Verpflichtung entsprechend hat die Holzkamp-Gesamtschule für ihre gymnasiale Oberstufe ein Konzept entwickelt, das

  • die vielfältigen Wahlmöglichkeiten und
  • die umfassenden Pflichtbindungen 
  •  

zu einem schulspezifischen Angebot führt, das möglichst umfassend

  • die persönlichen Leistungsschwerpunkte,
  • die spezifischen Interessenlagen und
  • die individuellen Zielvorstellungen

unserer Schülerinnen und Schüler erfasst. Dieses Konzept baut auf dem Bildungsgang der Sekundarstufe I der HGE auf und setzt dessen Profile in der gymnasialen Oberstufe fort.

So finden z.B. ihre Fortsetzungen

  • die Sportklasse im Leistungskurs Sport, dem 4. Abiturfach Sport, dem Projektkurs Sport,
  • die Forscherklasse in den Leistungskursen Biologie und Mathematik und dem Projektkurs Biologie,
  • die Kunst-Technik-Klasse im Leistungskurs und Projektkurs Kunst und im GK Technik,
  • die bilinguale Klasse im LK Englisch.

Eine umfassende Darstellung aller Unterrichtsfächer und deren Inhalte ist auf unserer Homepage unter Downloads zu finden.

Neben der fachlichen Ausbildung wird auf den Erwerb einer umfassenden sozialen Kompetenz Wert gelegt. Diese Fähigkeiten sind schon in den Leitgedanken der Schule dargestellt worden. Sie spiegeln sich auch in der gymnasialen Oberstufe wider:

  • Der Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern steht die Holzkamp-Gesamtschule offen gegenüber. Projekte in Zusammenarbeit mit der Stadt Witten, z.B. dem Stadtarchiv, aber auch mit Betrieben der Wittener Wirtschaft finden unterrichts- oder projektbezogen statt. Im Rahmen der Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung werden außerschulische Partner (RUB, TU Dortmund, ...) einbezogen. Nähere Informationen sind hier zu finden: <Link Studien- und Berufs-Orientierung>
  • Das interkulturelle Verständnis wird durch regelmäßige Kontakte zu Partnerschulen und Partnerstädten gefördert.
  • Als integrative Maßnahme zur Förderung einer kooperativen Jahrgangsstufengemeinschaft, findet über das normale Programm während des Unterrichts hinaus in der Einführungsphase eine Integrationsfahrt statt.

Umfassende Informationen zur gymnasialen Oberstufe sind auf der Schulhomepage über die Menüpunkte "Über die Schule" - "Gymnasiale Oberstufe" zu finden. Dort werden z.B. über die Gliederung der Oberstufe, das Kurssystem, Abschlussmöglichkeiten, Facharbeiten und vieles mehr informiert.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen