Liebe Eltern, haben Sie bemerkt, dass sich Ihr Kind für die Natur und ihre Erkundung interessiert? Beobachtet es gern die Natur, schaut es sich wissenschaftliche Sendungen im Fernsehen an, nutzt es vielleicht sogar schon das Internet um naturwissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund zu gehen? Möchte es wissen, wie elektronische Geräte funktionieren? Sieht es den Computer nicht nur als Spielzeug, sondern als Werkzeug mit faszinierenden Möglichkeiten?

Unsere Forscherklasse möchte Kinder ansprechen, die mit wachen Sinnen die Natur erkunden und überall etwas Neues, Spannendes und Staunenswertes entdecken! Kinder, die sich nicht mit dem Entdecken von Naturphänomenen begnügen, sondern ganz gezielt nach Zusammenhängen und Erklärungen für ihre Beobachtungen suchen. Das äußert sich recht häufig darin, dass diese Kinder ihre Eltern unaufhörlich mit W-Fragen löchern, deren Beantwortung ganz schön anstrengend sein kann!!

Haben Sie Ihr Kind in der Beschreibung wieder erkannt? Dann wächst offensichtlich eine kleine Forscherin oder ein kleiner Forscher in Ihrer Familie heran!

Wenn Sie etwas Entlastung bei der Beantwortung der vielen Fragen ihres kleinen Forschers benötigen können, überlegen Sie sich doch einfach gemeinsam mit ihrem Kind, ob Sie nicht ganz gezielt sein naturwissenschaftliches Interesse fördern und es die Forscherklasse besuchen lassen sollten.

Was ist die Forscherklasse?

Die Kinder der Forscherklasse erhalten verstärkten naturwissenschaftlichen Unterricht. Zusätzlich zum regulären naturwissenschaftlichen Unterricht werden 2 weitere Stunden experimentellen Forschungsunterrichts an einem Nachmittag in der Woche über einen Zeitraum von 3 Jahren erteilt. Dabei wird die Klasse grundsätzlich von zwei Lehrkräften intensiv betreut. Ziel ist es, das eigenständige experimentelle Arbeiten, Beobachten und Erfahrungen Sammeln zu fördern.

Übersicht über die Stunden naturwissenschaftlichen Unterrichts von der 5 bis zur 10 in der Forscherklasse:

Fach Jst. 5 Jst. 6 Jst. 7 Jst. 8 Jst. 9 Jst. 10
Biologie 2 2   2 2  
Chemie     2 2   2
Physik     2   2 2
SPU Forschung 2 2 2

2 Ergänzungsstunden

(freie Wahl)

2

Ergänzungsstunden

(freie Wahl)

2

Ergänzungsstunden

(freie Wahl)

WP 1 NW   3 3 3 3 3

 

 

 

 

 

Was erwartet die Kinder der Forscherklasse?

  • Ihr Kind forscht von Anfang an: Experimente und Naturbeobachtungen stehen grundsätzlich im Mittelpunkt!
  • Ihr Kind kann der Natur Fragen stellen und versuchen auf diese durch eine weitgehend eigenständige Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten (auch durch Zuhilfenahme des Computers) Antworten zu finden.
  • Ihr Kind lernt projektorientiert und fächerübergreifend im Forschungsteam nach den Kriterien des kooperativen Lernens. Dabei wird es ermutigt eigene Ideen zu entwickeln, diese umzusetzen und dabei gewissenhaft und ausdauernd zu arbeiten.
  • Ihr Kind lernt unterschiedliche Präsentationstechniken, um seine Forschungsergebnisse übersichtlich vorzustellen.
  • Ihr Kind lernt verschiedenste Forschungsmethoden kennen und sie erfolgreich einzusetzen.
  • Ihr Kind kann sein logisches Denken trainieren, indem es versucht kniffelige Probleme zu lösen. Die damit einhergehenden Erfolgserlebnisse steigern sein Selbstwertgefühl.
  • Ihr Kind bekommt Freude an der Natur und ihrer Erforschung vermittelt.
  • Ihr Kind lernt Gefahren im Umgang mit Geräten und Chemikalien des Alltags einzuschätzen.

Welche Inhalte werden bearbeitet?

  • Ihr Kind macht Naturerkundungen mit umfangreicher Ausrüstung vor Ort u.a. in folgenden Projekten: Den Tieren auf der Spur - Spurensuche in der Natur. Wo bleibt das Laub, das im Herbst von den Bäumen fällt? Nahrungsnetze im Wald, Teich und Bach.
  • Ihr Kind lernt Forschungsmethoden kennen, und macht den Mikroskopier-führerschein.
  • Ihr Kind löst Kriminalfälle mithilfe kriminaltechnischer Methoden.
  • Ihr Kind erkundet das Leben in der Steinzeit und wie es in der freien Natur zurecht kommen kann ("Survival"), Tierspuren lesen, Hütten bauen, Feuer machen, Flitzebögen schnitzen, Zelten in der freien Natur, Kochen in der Natur.
  • Ihr Kind untersucht das Entstehen verschiedener Wetterphänomene. Es baut Wettermessstationen auf und findet heraus, wie die Messinstrumente funktionieren.
  • Ihr Kind schaut der Natur Tricks ab, wie sie das Problem mit dem Fliegen gelöst hat, und baut selbst Fluggeräte in Anlehnung an diese Vorbilder der Natur.
  • Wir greifen Themen des regulären naturwissenschaftlichen Unterrichts auf und bauen sie durch ergänzende Experimente und gezielte Beobachtungsaufträge aus.
  • Wir greifen eigene Ideen Ihres Kindes auf und setzen sie gemeinsam um.

Fragen und Antworten

"Mein Kind ist nicht so gut in Mathematik. Kann es trotzdem an der Forscherklasse teilnehmen?"

"In der Forscherklasse wird auch gemessen und gerechnet. Aber es gibt keine "Päckchen-aufgaben". Mathematische Fragestellungen sind in der Forscherklasse grundsätzlich in ein spannendes Forschungsproblem eingebunden. Manchmal gewinnen Kinder durch unsere Projekte wieder mehr Spaß an der Mathematik, weil sie unmittelbar am Beispiel erkennen können, wie gewinnbringend sie eingesetzt werden kann. "

" Welche Kosten kommen auf uns zu?"

" Sehr geringe Kosten! Bei manchen Projekten, wie beispielsweise beim Basteln von Fluggeräten oder Wettermessstationen muss von Ihrem Kind Material, wie beispielsweise Pappe oder ein Stück Sperrholz, mitgebracht werden. Aber bei den meisten Projekten fallen keine zusätzlichen Kosten an."

Die Ansprechpartner für die Forscherklasse sind Frau Breitenbach, Frau Helm und Herr Dr. Langert.

                                                   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen