In den Jahrgangsstufe 5 und 6 finden je zwei 45-minütige Lernzeiten in Doppelbesetzung statt, anstelle der bisherigen Hausaufgabenhilfe.

Die Verortung im Plan ist wie folgt vorgesehen: Do 9. Stunde + Di 7. Stunde. Di 8. Stunde donnerstags könnte die Klassenratsstunde sein. (Beschluss der LK vom 12.04.2016)

Die Lernzeiten werden entweder von der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer bzw. von der Co-Klassenlehrerin oder dem Co-Klassenlehrer durchgeführt.

In den Lernzeiten arbeiten die Schüler vornehmlich an den Aufgaben aus den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik.

In den Klassen kann es einen Lernzeiten-Ordner mit Zusatz- bzw. Freiarbeitsmaterial geben. Dieser wird bei Bedarf (auf Wunsch der Klassenlehrerin / des Klassenlehrers) von den Fachlehrern zur Verfügung gestellt. Das Material kann sich auch auf die Nebenfächer beziehen.

Das Zusatz- bzw. Freiarbeitsmaterial wird von den Schülerinnen und Schüler in den jeweiligen Schnellhefter des zugehörigen Faches geheftet und kann bei Durchsicht durch den Fachlehrer entsprechend gewürdigt werden.

Wenn die Aufgaben der Hauptfächer erledigt sind, haben die Kinder die Möglichkeit, entweder an Aufgaben aus dem TopFit – Heft oder an den Zusatz-bzw. Freiarbeitsaufgaben zu arbeiten. Zu den Zusatzaufgaben sollten Lösungsblätter bereitliegen, auf die die Kinder aber erst nach Erledigung Zugriff haben. Diese Zusatzaufgaben dienen zur weiteren Förderung der Schüler, sollten die Ressourcen (Zeit, Fähigkeiten ...) in der Lernzeit gegeben sein.

Zusatzaufgaben können auch in Form von Wochenplanarbeit, Mappen, Arbeitsblättern, Heften etc. gestellt sein.

An langen Schultagen ohne Lernzeiten werden keine Aufgaben für den nächsten Tag erteilt.

An langen Schultagen mit Lernzeiten können Aufgaben für den nächsten Tag gestellt werden. Ihre Erledigung hat in der Lernzeit Priorität.

An Schultagen ohne Nachmittagsunterricht können Aufgaben gestellt werden, die in der Lernzeit oder/und zu Hause für den nächsten Tag erledigt werden müssen.

In der Flüsterphase können Schüler als "Experten" eingesetzt werden zur Kontrolle und Hilfestellung bei den Aufgaben.

Die Struktur der Lernzeiten wird den Schülern anhand von Piktogrammen vorgegeben.

 

Struktur der Lernzeiten

 

Vorbereitungsphase (5 Minuten)

 

HGE-Planer-Piktogramm

 

+

 

Material-Piktogramm

  1. Piktogramm des HGE-Planers: Alle SuS haben den HGE-Planer geöffnet vor sich liegen.
Jeder Schüler hält im Planer fest, in welcher Reihenfolge er die Aufgaben bearbeiten möchte. Aufgaben, die für den nächsten Tag erledigt werden müssen, haben auf jeden Fall Vorrang.
  1. Piktogramm mit dem Material: Die SuS überblicken das Material, dürfen an ihr Fach gehen, um Material zu ergänzen (aber nur in dieser Phase)

Stillarbeitsphase

(20 Minuten)

 

Stillarbeitspiktogramm

  1. Piktogramm „20 Minuten Stillarbeit“. Lehrkraft sitzt vor der Klasse und beobachtet die SuS. Schüler, die nicht arbeiten, werden von der Lehrkraft möglichst leise darauf hingewiesen. Schüler, die nicht weiterwissen, dürfen die Notfallkarte (SOS-Karte) setzen, aber nur ein- oder zweimal pro Stillarbeitsphase. In dieser Phase darf nur die Lehrkraft helfen.

Flüsterphase

 

Flüster-Piktogramm

  1. Nach 20 Minuten wird das Stillarbeitspiktogramm abgenommen und das Flüsterzeichen gezeigt. Die SuS dürfen sich flüsternd über die Aufgaben austauschen. Vom Lehrer dazu befugte Experten dürfen aufstehen und bei Bedarf helfen.

Reflexionsphase

 

Haken-Piktogramm

  1. 5 Minuten vor Ende der Arbeitsphase hängt die Lehrkraft das Piktogramm mit dem Haken auf. Die Schüler kennzeichnen im HGE- Planer deutlich, welche Aufgaben sie erledigt haben. Unerledigte Aufgaben müssen zu Hause erledigt werden, sofern kein Nachmittagsunterricht stattfindet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um die Schüler zur Eigenreflexion zu erziehen, füllen sie in Abständen von 4 bis 6 Wochen einen Reflexionsbogen zum Arbeits- und Sozialverhalten aus:

Name: ____________________________________________________

    Stimmt Stimmt zum Teil Stimmt nicht
1 Mein Arbeitsmaterial ist vollständig und ich habe es immer bei mir      
2 Meine Arbeitsmaterialien sind in Ordnung (Füller-Tinte, Anspitzer, etc.)      
3 Ich schreibe meine Aufgaben immer in den HGE-Planer und lege zu Beginn der Lernzeit fest, welche Aufgaben ich erledigen will      
4 Am Anfang der Lernzeit lege ich fest,   welche Aufgaben ich zuerst erledigen muss      
5 Ich beginne dann sofort   mit meinen Aufgaben      
6 Zunächst arbeite ich 20 Minuten ohne Unterbrechung      
7 Bei einer Aufgabe, die ich schwierig finde, versuche ich zunächst, selbst die Lösung herauszufinden      
8 Wenn ich selbst keine Lösung finde, ziehe ich die SOS-Karte und die Lehrkraft hilft mir.      
9 Ich schaffe es eigentlich immer, meine Aufgaben in der Lernzeit zu erledigen      
10 Wenn ich meine Aufgaben erledigt habe, nehme ich mir Zusatzaufgaben aus dem Lernzeitenordner oder arbeite an meinem Top Fit Heft      
11 Am Ende der Lernzeit hake ich ab, was ich an Aufgaben erledigt habe.      
12 Wenn ich etwas nicht schaffe, erledige ich es zu Hause      

Klasse: _____

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen