Ein gemeinsames Projekt unserer Schule mit der evangelischen Pop-Akademie Witten ermöglichte es, einen Chor der Nationen mit unseren Schülern zu gründen. Nach einer Schnupperprobe mit der Chorleiterin Miriam Schäfer kristallisierte sich ein fester Kern heraus, der dann nach zwei weiteren Proben das Konzert am 14.10.2017 beim „Wittener Kulturtag“ in der Ev. Pop-Akademie absolvierte.

Die jungen Sängerinnen traten dabei in roten T-Shirts auf, die mit verschiedenen Flaggen bedruckt waren. Der Chor symbolisierte so die große Anzahl der verschiedenen Nationen, die in Witten friedlich miteinander leben. Mit Begeisterung und viel Freude in den Gesichtern trugen unsere Schülerinnen Gospel-Songs vor, wie "Ain´t no mountain high enough“ und den Pop-Song „Ain´t Nobody“. Das Publikum belohnte die Aufführung mit reichlich Applaus.

Ebenso gefeiert wurde das intensive Spiel unseres ES-Kurses 9 der HGE unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Wiehler. Seine Band „The Big Five“ begeisterte mit zwei gut klingenden Arrangements der Songs "Go Down Moses" und "When The Saints Go Marching In".

Für alle Beteiligten war es einen schönes Erlebnis auswärts zu spielen und den „Wittener Kulturtag“ damit zu bereichern. Wir würden uns sehr freuen, wenn diese Kooperation mit der Pop-Akademie, angestoßen und im Projekt großartig betreut von Marcella Ranft, weiter fortgeführt würde und bedanken uns herzlich für die Einladung.

Für die Fachschaft Musik, D. Zdebel

  • 20171014_165929_Kopie
  • P1040137
  • P1040139

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen