Die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer nimmt an der Klassenpflegschaftssitzung teil. Alle anderen Lehrerinnen und Lehrer, die in der Klasse unterrichten, können ebenfalls zu der Sitzung eingeladen werden – soweit es zur Beratung und Information der Eltern erforderlich ist.

Bei der ersten Sitzung der Klassenpflegschaft wählen die Eltern eine Vorsitzende/einen Vorsitzenden und eine Stellvertreterin/einen Stellvertreter. Beide nehmen über ihre Aufgaben in der Klassenpflegschaft hinaus mit beratender Stimme an der Klassenkonferenz teil. Die Vorsitzenden und die Stellvertreter vertreten die Interessen der Eltern in der Schulpflegschaft.

Typische Aufgaben der Klassenpflegschaftsvorsitzenden/ des Klassenpflegschafts-vorsitzenden sind: 

-          Sie berufen die Sitzungen der Klassenpflegschaft ein.

-          Sie legen die Tagesordnung der Sitzungen fest (in Absprache mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer).

-          Sie vertreten die Interessen der Eltern in der Schulpflegschaft.

-          Sie nehmen an der Klassenkonferenz mit beratender Stimme teil.

(Vergl.: Schulgesetz NRW sowie "Das ABC der Elternmitwirkung. Infos zu Gremien, Wahlen, Elternverbänden", Krögers Buch- und Verlagsdruckerei GmbH, Wedel 2014. )

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen