Veranstaltung zum Tabuthema - Weibliche Genitalbeschneidung

Jahrgangsstufe 10 und Einführungsphase im Zwei-Jahres-Rhythmus

Weibliche Genitalbeschneidung (Female Genital Mutilation/FGM) ist eine schwere seelische und körperliche Missachtung fraulicher Würde und damit massive Menschenrechtsverletzung und dennoch eine bestehende uralte Tradition, unabhängig von religiösen Überzeugungen.

Weltweit sind etwa 200 Millionen Frauen und Mädchen betroffen, vor allem im nördlichen Afrika, aber auch in südostasiatischen Ländern und im Mittleren Osten.

Das Bewusstsein für diese Problematik ist in den letzten Jahren gewachsen, denn aufgrund von Migrationsprozessen ist auch innerhalb der deutschen Gesellschaft eine Auseinandersetzung mit diesem Problem notwendig.

In Nordrhein-Westfalen leben schätzungsweise 5600 Frauen, die potentiell von weiblicher Genitalbeschneidung betroffen sind. Hier liegt eine besondere Herausforderung an eine sachgerechte Aufklärung und Prävention. Schülerinnen und Schüler und ihre Elternhäuser können hier eine wichtige Rolle spielen. Daher führen wir an der Holzkamp-Gesamtschule in der Jahrgangsstufe 10 und der Einführungsphase im Zwei-Jahres-Rhythmus eine Veranstaltungsreihe zu diesem Thema in Zusammenarbeit mit dem Verein „Stop Mutilation – Gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen“ aus Düsseldorf durch.

Der Ablauf ist folgendermaßen:

  • Vorabinformation/Sensibilisierung der Klassen- bzw. Kursverbände
  • Auftaktveranstaltung: Film „Wüstenblume“
  • Folgeveranstaltung: Vortrag und Diskussion mit Frau Jawahir Cumar, Gründerin und Geschäftsführerin des Vereins „Stop Mutilation e. V.“, Düsseldorf
  • Feedback der Klassen und Kurse

Die Veranstaltung möchte der Devise des Vereins gerecht werden:

„Unsere Vision ist eine Welt, in der alle Mädchen und Frauen körperlich unversehrt, frei und selbstbestimmt leben können.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen