Seit bereits 12 Jahren helfen unsere Schulsanitäterinnen und -sanitäter erkrankten oder verletzten Schülerinnen und Schülern an unserer Schule. Seit dieser Zeit finden Aus- und Fortbildungs-AGs für Sanis statt. Die Schülerschaft kennt die Sanis und vertraut ihnen.

Wäre das nicht auch etwas für dich?

Als Schüler, bzw. Schülerin der HGE hast du ab dem 2. Halbjahr der 5. Klasse die Möglichkeit dich ausbilden zu lassen, eine spätere Ausbildung ist natürlich auch möglich. Voraussetzung dafür ist dein Wunsch, deinen Mitschülerinnen und Mitschülern zu helfen, und dein Mut, Verantwortung zu übernehmen.

Alle jetzt aktiven Sanis besuchten regelmäßig ein Halbjahr lang die einstündige AG. Die Ausbilderin Frau Würz wurde vom DEUTSCHEN ROTEN KREUZ ausgebildet und wird regelmäßig weitergebildet, so dass auch unsere Schüler immer auf dem medizinisch aktuellen Stand sind. Vom Pflaster aufkleben (mit Handschuhen!), bis zur Herz-Lungen Wiederbelebung wird alles gelernt und nach der Ausbildung wiederholt.

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Wenn du nach der Ausbildung ein HELD bist und die PECH-Regel anwenden kannst, wirst du als Schüler der Klasse 6 zusammen mit einem zweiten Sani in den großen Pausen auf dem 5/6er Hof die Augen offen halten, ob ein Mitschüler Hilfe braucht. Dann kannst du einschreiten und mit deinem Können und dem Material aus der Sani-Tasche manche Träne trocknen. Wenn Schlimmeres passiert ist – was Gott sei Dank selten geschieht – holst du dir per Handy erfahrene Sanis zur Hilfe.

Mit der 7. Klasse gehörst du bei den Sanis zu den „Großen“. Bald darfst du dann weitere Verantwortung übernehmen, indem du zeitweise das Diensthandy bei dir trägst. Dieses bleibt auch im Unterricht eingeschaltet und ruft dich manchmal aus der Klasse, wenn ein Mitschüler dich braucht. Auch hier bist du nicht allein unterwegs.

Nicht nur im Unterricht und den Pausen sind Sanis in Action, man trifft sie auch bei den Bundesjugendspielen, Jahrgangswettkämpfen oder auch beim Tag der offenen Tür. Sanis werden gebraucht!

Wenn etwas wirklich Ernstes vorgefallen ist, dürfen die Sanis den Rettungswagen der Feuerwehr rufen. Das geschieht allerdings so selten, dass jeder Sani besonders stolz ist, wenn er das zum ersten Mal tun durfte – trotz allen Herzklopfens. Spätestens dann wird deutlich, warum Sanis immer zu zweit auftreten. Der eine bleibt nämlich die ganze Zeit bei dem verletzten Schüler, der andere weist den Rettungswagen ein. - Normalerweise können die Mitschüler aber nach dem Besuch der Sanis wieder in den Unterricht.

Ist dein Interesse geweckt?

Dann komm doch einfach bei uns vorbei. Wir treffen uns regelmäßig freitags in der 1. großen Pause im Saniraum / BOB.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen