Die Streitschlichter-AG stellt sich vor

Seit dem Schuljahr 2015/16 existiert die Streitschlichter-AG, in der der Umgang mit und die Klärung von Konfliktsituationen trainiert wird.

Warum Streitschlichtung?

Konflikte zwischen Schülerinnen und Schülern gibt es tagtäglich und können oft nicht von den Lehrern „zwischen Tür und Angel“ geregelt werden. Maßnahmen oder Bestrafungen durch die Lehrer führen selten zu befriedigenden Lösungen der streitenden Schüler.

Die Streitschlichter vermitteln in Konfliktfällen zwischen Mitschülern mit dem Ziel, eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden. Streitschlichter sind keine Richter, die ein Urteil fällen bzw. die Schüler verurteilen. Sie sind unparteiisch und haben Schweigepflicht, so dass die Mitschüler ihre Konflikte vortragen und sich den Streitschlichtern anvertrauen können.

Die Aufgabe der Streitschlichter ist es, den Streitparteien Motive, Bedürfnisse und Gefühle, die zu dem Streit geführt haben, bewusst zu machen und eine faire, realistische Lösung zu finden.

Wichtig ist, dass niemand als „Verlierer“ das Schlichtungsgespräch verlässt und sich rächen möchte.

Die Lösungsmöglichkeiten, auf die sich beide Parteien geeinigt haben, werden in einem Vertrag schriftlich festgehalten.

 

Streitschlichterausbildung

In der einjährigen Ausbildung zum Streitschlichter (Mediator, Konfliktlotse) werden Gesprächstechniken und die Fähigkeit zur Gesprächsstrukturierung erlernt.

Die Ausbildung beinhaltet:

-          die eigene Konfliktfähigkeit zu verbessern

-          eigene Interessen und Bedürfnisse klarer benennen können

-          die eigene Durchsetzungsfähigkeit zu stärken ( sich durchsetzen lernen, ohne dies auf Kosten anderer zu tun

-          Verhandlungsfertigkeiten zu erwerben

-          Kommunikationstechniken kennen zu lernen

-          Mediationskompetenzen anzueignen

-          Teamfähigkeit auch in schwierigen Situationen praktizieren zu können

-          Sich eigener Stärken bewusster zu werden

-          Perspektivisch: Konflikt als Chance, nicht als Bedrohung zu erleben

 

Sprechzeiten

Bei Bedarf können Gesprächstermine über Frau Overhoff vereinbart werden. Übergangsweise finden Streitschlichtergespräche im Raum der SV statt, bis ein eigener Raum eingerichtet werden kann.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen